LESERBRIEFE

Einige allgemeine Informationen zum Thema Leserbrief

Leserbriefe sind ein wirksames Mittel der Öffentlichkeitsarbeit, dass auf keinen Fall unterschätzt werden sollte. Sie werden von vielen Menschen mit Interesse gelesen, weil hier Dinge oft kritischer angesprochen werden, als in Zeitungsartikeln sonst üblich. Allerdings ist es möglich, dass erst der zehnte eingereichte Leserbrief auch angenommen wird. In jedem Falle sollte man nicht verzagen, denn es kann auch sein, dass schon der erste oder zweite Brief erfolgreich ist – vor allem bei Regionalzeitungen.

Die Verfasser von Leserbriefen in Zeitungen und Zeitschriften sind oft mutiger in ihren Aussagen als die Journalisten, denn diese müssen keinen Verleger, keinen Chefredakteur, keine Lobby und keine Anzeigenkunden fürchten. Aus der Menge der eingegangenen Leserzuschriften werden in Leserbriefredaktionen Texte nach medienspezifischen Kriterien (Nachrichtenwert, Aktualität, Prominenz des Urhebers, Bearbeitungsaufwand etc.) für die massenmediale Weiterverarbeitung ausgewählt. Am Ende eines komplexen Selektions- und Redaktionsprozesses steht ggf. ein massenmedial publizierter Leserbrief. Folgend erhalten Sie eine Auswahl meiner eingereichten Leserbriefe.

1602, 2016

18.01.2004 – Skandalöse Sendung – 10 vor 10

Leserbrief zur Sendung 10 vor 10

Wer am letzten Donnerstag (15. Januar 2004) die Sendung „10 vor 10“ des Schweizerfernsehen konsumiert hat, wähnte sich wahrscheinlich nicht nur im falschen Film, sonder gar im […]

1602, 2016

21.11.2003 – PJZ kontra Gefängnis Winterthur

Leserbrief PJZ contra Gefängnis Winterthur

Am 30. November 2003 dürfen die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger des Kantons Zürich unter anderem auch über das Gesetz des Polizei- und Justizzentrums in Zürich befinden. Während eine Mehrheit […]

1602, 2016

06.10.2003 – Voranschlag 2004

Leserbrief Voranschlag 2004

Man konnte das Unheil schon beinahe erahnen, als die Winterthurer Finanzvorsteherin vor versammelter Presse den Voranschlag 2004 verkündete.

1602, 2016

07.09.2003 – Win03

Leserbrief win03

Jetzt liegt er uns also vor, der Bericht über win03.

1602, 2016

08.07.2003 – Stille Helden

Leserbrief stille Helden

Weit ab jeder Hektik, so scheint es, gibt es in Seen, an der Waldeggstrasse, eine dieser wunderbaren Oasen

1602, 2016

25.05.2003 – Blockzeiten

Leserbrief Blockzeiten

Schwarzpeterspiel um Blockzeitenmodelle in Winterthur

1602, 2016

27.02.2003 – Polit-Pingpong

Leserbrief Polit Pingpong

Munteres Polit-Pingpong oder wie (dis)qualifiziere ich mich selbst?

1602, 2016

06.02.2003 – Theater Winterthur

Leserbrief Theater Winterthur

Tiefpunkt beim Theater Winterthur

1602, 2016

25.11.2002 – Finanzpolitik

Leserbrief Finanzpolitik

Haben Sie sich, verehrte Leserinnen und Leser, auch schon Gedanken darüber gemacht, was für Sie ganz persönlich Sparen heisst bzw. bedeutet? In der jetzigen Zeit, wo immer mehr Menschen und im […]

1602, 2016

07.10.2002 – Stadttheater Winterthur

Leserbrief Stadttheater Winterthur

Wer macht für wen Theater?