1. Mai und Sicherheit

Im Zusammenhang mit den 1. Mai-Feierlichkeiten ist es in den letzten Jahren aus jeweils nichtigem Anlass und vor allem in Zürich im Rahmen der unbewilligten Nachdemonstrationen immer wieder zu Ausschreitungen und grösseren Sachbeschädigungen gekommen. Diese unerfreuliche Entwicklung, das Gefühl der Ohnmacht vieler geschädigter Gewerbetreibender und auch die Zerstrittenheit der organisierenden Komitees waren mit ein Grund, weshalb der 1. Mai als Feiertag zunehmend in die Kritik geraten ist.